Folgen

Zattoo im Ausland nutzen

Als deutscher PREMIUM- und ULTIMATE-Nutzer kannst du seit Januar 2018 (die EU-Portabilitätsverordnung) dein PREMIUM-/ULTIMATE-Abo vorübergehend (z.B. Urlaub, Geschäftsreise, Auslandsemester, Auslandpraktikum) auch im EU-Ausland benutzen. Das Angebot wird für Ausland für 90 Tage freigeschaltet.

Was sind die Voraussetzungen?

  1. Noch vor der Reise musst du die App auf das Gerät herunterladen, auf welchem du Zattoo auf Reisen benutzen möchtest und ein Benutzerkonto registrieren.
  2. Dein Wohnsitz muss weiterhin in Deutschland sein.
  3. Das Angebot gilt nur temporär zum Beispiel auf Reisen im EU-Ausland.
  4. Im europäischen Ausland wirst du dann alle Sender wie gewohnt empfangen können, sofern du die oben genannten Hinweise beachtet hast. Bitte beachte vor allem, dass die App nur in deinem Wohnsitzland heruntergeladen werden kann. Im Ausland wirst du die Zattoo App nicht herunterladen können.

 

Als Schweizer Nutzer:

Da die Schweiz nicht Teil der EU ist, gilt die neue EU-Verordnung zur grenzüberschreitenden Nutzung für unsere Schweizer Kunden leider nicht. Wir dürfen die Schweizer Inhalte aus lizenzrechtlichen Gründen nicht europaweit zur Verfügung stellen. Wir werden aber zukünftig die Möglichkeiten prüfen.

 

* EU-Länder 2018:

Belgien, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Dänemark, Irland, Vereinigtes Königreich, Griechenland, Portugal, Spanien, Finnland, Österreich, Schweden, Estland, Litauen, Lettland, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern, Bulgarien, Rumänien, Kroatien und Deutschland.

Zudem ist das Streamen auch auf diesen Karibischen Inseln möglich (EU): Guadeloupe, Guyana, Saint Martin, Martinique, Reunion, Mayotte, Bonaire, Sint Eustatius, Saba

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.